TV Eintracht 1909 Aachen-Walheim e.V.

TV Eintracht 1909 Aachen-Walheim e.V.

 
 

11: 9 Sieg über den KSV Witten

Die altehrwürdige Fritz Husemann Sporthalle in Witten hat schon viele großartige Ringer Sportveranstaltungen miterlebt. Am Samstag ist ein weiteres Highlight dazugekommen. In der Höhle des Löwen mit 11:9 gewonnen, damit haben die Walheimer Ringer ihr vorläufiges Meisterstück abgeliefert und den zahlreich mitangereisten Fans ein tolles Erlebnis beschert. Mit 15:5 haben die Schützlinge von Yaschar Jamali nun einen Dreipunktevorsprung vor Witten, der zweite Tabellenplatz sollte in den beiden verbleibenden Kämpfen in Riegelsberg und zuhause gegen Hüttigweiler gut zu verteidigen sein.

Yaschar Jamali hatte seine Jungs wieder optimal eingestimmt, in den ersten fünf Kämpfen siegten nur Walheimer Ringer.
Zur Pause stand es schon 10:0 für Walheim, dann wurde es aber noch einmal richtig spannend.
Stoyan Spasov legte gleich im ersten Kampf den Grundstein zum Erfolg. Mit seinem grandiosen TÜPS Sieg über Artur Eisenkrein brachte er Walheim mit 4:0 in Führung.
Dann besiegte Zviad Metreveli den ehemaligen Juniorenweltmeister Imants Lagodskis mit 2:1 nach Punkten und nahm gleichzeitig Revanche für seine Niederlage aus der letzten Saison.
In der 61 kg Klasse zeigte dann Purya Jamali was in ihm steckt. Der 8:2 Punktsieg über den eigentlich etwas stärker eingeschätzten Andreas Eisenkrein war eines der Highlights des ohnehin nicht langweiligen Abends.
Martin Otto hatte dann in der 98kg Klasse gegen den anstürmenden Simeon Stankovich alle Hände voll zu tun. Mit seinem 5:2 Punktsieg brachte er Walheim mit 9:0 in Führung.
Im letzten Kampf vor der Pause musste dann noch Robin Pelzer auf die Matte. Wie der dann seinen mindestens gleichstark eingeschätzten Gegner Dawid Ersetic abfertigte, war schon der helle Wahnsinn. Mit seinem 3:1 Punktsieg brachte er Walheim sensationell mit 10:0 in Führung.
Trotz des hohen Vorsprungs war der Käs aber noch lange nicht gegessen, denn nach der Pause kam Wittens starke Phase.
In der 86 kg Klasse lieferten sich Max Otto mit Ufuk Canli einen denkwürdigen Kampf. Mal lag Canli vorne, dann wieder Max. Nach 5.45 min Kampfzeit und bei einem Punktestand von 6:5 für Max Otto passierte dann der Supergau aus der Sicht eines Ringers, die Schulterniederlage. Einen Moment gegen den 7kg schweren Gegner nicht auf der Hut und schon ist es vorbei. Damit war Witten wieder im Rennen. In der 71kg Klasse hatte es Yaschar Jamali auch mit dem deutlich schwereren Gegner zu tun. Wittens Alexander Storck setzte seine 5kg Mehrgewicht optimal ein und besiegte den Walheimer Trainer mit 4:0 nach Punkten. Da war für Yaschar einfach nicht mehr drin.
Mario Dotsin traf wieder auf Mateusz Wolny, den er im Hinkampf knapp besiegen konnte. In einem sehr emotionsgeladenen Kampf ging Mario mit 4 Punkten in Führung, die er aber gegen den sehr starken polnischen Vizemeister nicht ganz verteidigen konnte. Nach 6min stand es 6:4 für Wolny.
Punktestand nach 8 Kämpfen: 10:7 für Walheim.
Im vorletzten Kampf trafen dann zwei Weltklasse Atleten aufeinander. Walheims Gevorg Sahakyan gegen Wittens Ilie Cojocari. In einem sehr engen Kampf konnte sich Gevorg knapp mit 3:1 durchsetzen.
Hyusein Ahmed durfte gegen Ibro Cakovic nur keine Vier abgeben. In einem hochklassigen Kampf war der Wittener letztendlich einen Tick stärker und siegte mit 7:4 nach Punkten. Damit war der Sieg unter Dach und Fach.
Endstand 11:9 für Walheim.



Premiumsponsoren

  • Sparkasse

Co-Sponsoren

  • Euregio-Motorcars GmbH

Partner

  • DEKRA

Social Media


TV Eintracht 1909 Aachen-Walheim e.V.
porn dofollow backlink porn dofollow backlink porn dofollow backlink porn dofollow backlink porn dofollow backlink porn dofollow backlink casino green card viagra casino green card viagra casino green card viagra casino green card viagra casino green card viagra casino green card viagra