Ringerbundesliga Nordwest 03.11.2018 – 14 : 13 Sieg über den SC Kleinostheim

1. Ringerbundesliga Nordwest 03.11.2018

14 : 13 Sieg über den SC Kleinostheim

Nach 2 Wochen Kampfpause nun der ideale Einstand in die Rückrunde.
Der 14 : 13 Erfolg über den Tabellendritten aus Kleinostheim lässt die Walheimer Chancen auf die Endrunde deutlich ansteigen.
Mit einem Sieg hatte Yaschar Jamali zwar geliebäugelt aber nicht wirklich gerechnet.
Die komplette Truppe ging bis an die Schmerzgrenze, jeder holte das letzte aus seinen Möglichkeiten.
Dazu noch die superstarken Leistungen von Purja Jamali, Robin Pelzer und  

Robert Attila Fritsch.
Mit dem Sieg über Aleksandar Maksimovic knackte Robert Attila Fritsch die stärkste Kleinostheimer Bank und ermöglichte den Walheimer Sieg.

In der Tabelle steht Walheim nach wie vor auf Platz fünf, punktgleich mit Witten und Kleinostheim. Beide Mannschaften stehen aufgrund der besseren Punktedifferez noch vor Walheim.
Witten konnte die etwas ersatzgeschwächten RED Devils Heilbronn besiegen und somit in der Tabelle vor Walheim bleiben.
Der Heimkampf gegen Witten findet in 14 Tagen am 17.11 in der Inda Sporthalle statt, den Termin sollte man im Kalender anstreichen.

 

Hier die einzelnen Kämpfe:

57 kg G         

Hier stand für Walheim Dennis Schmitz mit Übergewicht gegen Erik Tangel.

4 Punkte für Kleinostheim
Punktestand:    Walheim:  0                     Kleinostheim : 4     

_____________________________________________________________________

130 kg F       

Kasim Aras traf wie erwartet auf den ehemaligen deutschen Meister Kevin Schwäbe. In der für ihn ungewohnten freien Stilart konnte sich Kasim anfangs gut gegen den Spezialisten behaupten. Letztendlich merkte man aber doch, dass der Walheimer Schwergewichtler in der freien Stilart nicht zu Hause ist.
Es war trotzdem ein ganz knapper Kampf, beim Stand von 3 : 4 riskierte Aras noch einmal etwas, wurde aber ausgekontert.
6 : 3 Sieg für Schwäbe.                                                                                                      2 Punkte für Kleinostheim  

Punktestand:    Walheim:  0                     Kleinostheim : 6
_____________________________________________________________________

61 kg F        

Purja Jamali kämpfte superstark gegen Jason Markgraf. Von der ersten bis zur letzten Sekunde attackierte er seinen starken Gegner mit schnellen Beinangriffen.

16 : 6 Punktsieg und stehende Ovationen der begeisterten Zuschauer.
Klasseleistung des jungen Walheimer Eigengewächses.
3 Punkte für Walheim
Punktestand:    Walheim:  3                     Kleinostheim : 6  

_____________________________________________________________________

98 kg G        

Martin Otto traf wie erwartet auf den deutschen Vizemeister Felix Radinger.  In einem sehr verbissenen Kampf zweier Top Athleten konnte sich keiner von beiden einen wirklichen Vorteil verschaffen.
Letztendlich zählten die Verwarnungspunkte, und da war Radinger der Glücklichere.
3 : 2 Sieg für Radinger                                                                                                       1 Punkt für Kleinostheim                         

Punktestand:    Walheim:  3                     Kleinostheim : 7 

_____________________________________________________________________

66 kg G        

Robin Pelzer brachte im letzten Kampf der Pause seine Mannschaft wieder in Schlagdistanz.
Mit Benjamin Hofmann hatte er einen hochkarätigen Gegner, den er mit einer bärenstarken Leistung aber systematisch zermürbte.
Robin war auf den Punkt topfit und attackierte seinen Gegner (deutscher Vizemeister von 2017) unablässig.
Mit 10 : 0 viel die Niederlage für den Kleinostheimer noch sehr schmeichelhaft aus.
Superstarker Kampf und 3 Punkte für Walheim.

Punktestand zur Pause:         Walheim: 6     Kleinostheim: 7          

_____________________________________________________________________

86 kg F       

Maximilian Otto hatte es wieder mit dem mehrmaligen deutschen Meister Marcus Plodek zu tun. In Kleinostheim war Max mit 7 : 0 unterlegen.
In diesem Kampf war wieder richtig Dampf, Plodek der physisch etwas stärkere. Trotz der 10 : 0 Punktniederlage keine schlechte Leistung von Max Otto.
3 Punkte für Kleinostheim

Punktestand:              Walheim:        6                      Kleinostheim:  10   

_____________________________________________________________________

71 kg F          

Yaschar Jamali traf wieder auf den superstarken rumänischen Spitzenringer Roman Duscov. Im Hinkampf unterlag  Yaschar mit 12 :3, jetzt mit 11 : 1.
Da war für den Walheimer Spielertrainer einfach nicht mehr drin, ein Punkt gerettet.
3 Punkte für Kleinostheim

 Punktestand:    Walheim:       6                      Kleinostheim: 13

_____________________________________________________________________

80 kg G          

Edgar Babayan stand erstmals seit 2015 wieder für Walheim auf der Matte.
Der Vizeeuropameister von 2016 tat sich anfangs sehr schwer gegen Christoffer Fersch und geriet zweimal in eine sehr bedrängliche Lage.
Dann aber hatte er den Schlüssel gefunden und konnte mit einer Aktion den TÜPS Sieg klarmachen.
4 Punkte für Walheim

Punktestand:              Walheim:        10                    Kleinostheim:  13

_____________________________________________________________________

75 kg G       

Robert Attila Fritsch gegen Aleksandar Maksimovic, (Vizeeuropameister 2016, EM dritter 2017) Auf diesen Kampf waren alle gespannt, von der Papierform war der serbische Weltklasseringer in Diensten von Kleinostheim leicht im Vorteil. Mit einer superstarken Leistung begeisterte Walheims Neuzugang alle Fachleute und die zahlreichen Zuschauer.
In diesem hochintensiv geführten Kampf zeigte Robert keine Schwäche und zwang seinen Gegner in die Defensive.
Der 4 : 1 Punktsieg für Fritsch bedeutete den eigentlichen Schlüssel zum Walheimer Erfolg.                                                                                                                                2 Punkte für Walheim

Punktestand:              Walheim:        12                    Kleinostheim:  13

____________________________________________________________________

75 kg F          

Alberts Jurcenko konnte nun den Sack zumachen.
Wieder traf er auf den sehr stark defensiv eingestellten Sascha Büchner und hatte deutlich mehr Mühe mit seinem Gegner als noch im Hinkampf, wo er mit 10 : 0 siegte.
Der 3 : 0 Punktsieg reichte aber für den Walheimer Mannschaftserfolg.
2 Punkte für Walheim

Endstand:    Walheim:            14                    Kleinostheim:  13 

Aktuelle Tabelle in der 1 Ringerbundesliga Nordwest
 
Platz Mannschaft Anz.K. Plus : Minus Differenz   + : ?
1 ASV Mainz 88 8 152 : 87 65   13 : 3  
2 Red Devils Heilbronn 8 170 : 60 110   12 : 4  
3 SC Kleinostheim 8 125 : 91 34   10 : 6  
4 KSV Witten 8 109 : 100   9   10 : 6  
5 TV Aachen-Walheim 8 96 : 106 -10   10 : 6  
6 SV A. Nackenheim 8 95 : 149 -54   5 : 11  
7 RC CWS Düren-Merken 8 82 : 149 -67   2 : 14  
8 RV Lübtheen 8 67 : 154 -87   2 : 14  
 
 Letzte Berechnung: 03.11.2018

 

 

 

TV Aachen-Walheim
14
SC Kleinostheim
13
Wettkampfstätte   Sporthalle Inda Gymnasium, Romerich, 52076 Aachen
Kampfrichter:  Volker Adam
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Dennis Schmitz Erik Tangel 0:4 SS 0:4 00:11
Freistil 61 Purya Jamali-Esmaeili-Kandi Jason Markgraf 3:0 PS 16:6 06:00
Gr.-röm. 66 Robin Pelzer Benjamin Hofmann 3:0 PS 10:0 06:00
Freistil 71 Yaschar Jamali-Esmaeili-Kandi Roman Duscov 0:3 PS 1:11 06:00
Gr.-röm. 75A Robert Fritsch Aleksandar Maksimovic 2:0 PS 4:1 06:00
Freistil 75B Alberts Jurcenko Sascha Büchner 2:0 PS 3:0 06:00
Gr.-röm. 80 Edgar Babayan Christopher Fersch 4:0 21:6 04:32
Freistil 86 Maximilian Otto Marcus Plodek 0:3 PS 0:10 06:00
Gr.-röm. 98 Martin Otto Felix Radinger 0:1 PS 2:3 06:00
Freistil 130 Kasim Aras Kevin Schwäbe 0:2 PS 3:6 06:00